Nach langer Planung begann im August 2019 endlich der Aufbau der Terrassenüberdachung sowie der Austausch der Giebelverkleidung und der beiden Fenster an der Terrassenseite am Haus Sonnenschein. Die Planung der Firma de Waard aus Waarland sah vier Tage vor, die auch exakt eingehalten wurde. Nachdem zuerst die Giebelwand aus Holz in eine aus Kunststoff verwandelt wurde, gehören nun auch endlich die Holzfenster im Elternschlafzimmer der Vergangenheit an. Problem war hier, dass die Fenster nach außen aufgingen und nur mit viel Mühe gereinigt werden konnten. Jetzt gehen sie nach innen auf und werden in Kürze über ein eingebautes Mückengitter sowie ein Verdunkelungsplissè verfügen.

Hiernach begann die spannende Phase des Aufbaus der Terrassenüberdachung mit einer Breite von 6 und eine Tiefe von über 3 Metern. Das Besondere an dieser Konstruktion ist, dass sie auf nur zwei Pfosten steht. Was man als Laie nicht weiß, ist die Tatsache, dass erst nach dem Aufbau der Überdachung, die Maße für die Seitenteile und des Sonnenschutzes (Markise) vorgenommen wird. So dauert es nun weitere 4-5 Wochen, bis auch die Seiten geschlossen werden können. Verzögernd kommt noch hinzu, dass die Abdeckung der seitlichen Mauern nun auch mit Naturstein versehen werden sollen, die alleine 3 Wochen Herstellung benötigen. Auch in den Niederlanden merkt man den hohen Arbeitsdruck im Baugewerbe – alles benötigt viel Zeit und die Menschen sind einem enormen Druck ausgesetzt.

Im Anschluss wurden die neuen Terrassensteine durch eine Fachfirma verlegt. Da beim Schneiden der Keramikbeläge eine Fliese beschädigt und eine weitere zu wenig vorhanden war, müssen nun neue Steine bestellt werden. Erst danach kann die Verfugung erfolgen und die Terrasse fertiggestellt werden. Nicht nur bei diesem Projekt wurde unsere Stressstabilität durch die Handwerker einige Male ausgiebig getestet.

Das Fazit ist jedoch jetzt schon, dass es toll ist, bei Regen trocken auf der Terrasse zu stehen. Unsere Gäste dürfen sich freuen, ab jetzt vom Wetter unabhängig draußen frühstücken zu können.

Ein besonderer Dank gilt an dieser Stelle der Firma de Waard, die nicht nur mit viel Sachverstand und professioneller Einstellung, sondern auch geradezu fürsorglich alle anderen Gewerke vermittelt und so zu einem sicheren Gelingen des Projekt maßgeblich beigetragen hat. Ein beeindruckendes Familienunternehmen, das wir nur weiterempfehlen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.